Warum der Name HEIMAT?

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Stuttgart tragen den Beinamen HEIMAT aus mehreren Gründen.

Allen voran ist „Heimat“ für die Initiative ein Ort, an dem sich jeder Mensch verwurzelt, akzeptiert, einbezogen und sicher fühlen kann – egal welcher Herkunft, welcher Hautfarbe, welcher sexuellen Orientierung, welcher körperlichen Verfassung oder welcher religiösen Zugehörigkeit. „Heimat“ ist kein Exklusivrecht für Alteingesessene und erst recht kein Mittel zur Ausgrenzung, sondern ein verbindendes Narrativ für all jene, die zu einer weltoffenen, lebendigen Stadtgesellschaft beitragen.

Mit den Programmangeboten der Stuttgarter Internationalen Wochen gegen Rassismus möchte die Initiative ihren Teil dazu beitragen, dass alle Stuttgarter Bürger*innen IHRE Stadt in diesem Sinne HEIMAT nennen können.