Über uns

Vom 12. bis 23. März 2018 finden in Stuttgart unter dem Titel HEIMAT zum dritten Mal in Folge die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt.

Mit einem groß angelegten Programm für Schulklassen, Jugendliche und junge Erwachsene, für Fachpublikum, Multiplikator*innen, Mitarbeitende von Unternehmen, Verwaltungen und Initiativen und nicht zuletzt auch der breiten Öffentlichkeit wollen wir im Veranstaltungsort Forum 3 und anderen Orten in Stuttgart ein deutliches Zeichen gegen Rassismus oder andere Formen von Ausgrenzung und für ein buntes, demokratisches Miteinander in unserer Stadt setzen. Stuttgart ist eine weltoffene Stadt, in der Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur in einem gewinnenden Miteinander zusammen leben. Stuttgart ist HEIMAT für Menschen aus 170 Nationen.

Veranstalterin von HEIMAT ist die  Partnerschaft für Demokratie Stuttgart, die im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gegründet wurde. Auch dies eine bundesweit angelegte Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das so wichtige Einstehen der Zivilgesellschaft für Demokratie und Vielfalt, gegen Rassismus und jegliche Form von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit durch die Unterstützung ganz konkreter Projekte und Aktionen auf der kommunalen, regionalen und überregionalen Ebene zu fördern.

Die Partnerschaft für Demokratie Stuttgart wird organisatorisch getragen von einem Steuerungskreis, der sich aus dem Stadtjugendring Stuttgart e.V., dem Forum der Kulturen Stuttgart e.V., dem Jugend- und Kulturzentrum Forum 3 e.V., dem Büro für Antidiskriminierungsarbeit Stuttgart sowie Luigi Pantisano, Begründer der Initiative „Bunt statt Braun„, zusammensetzt. Außerdem ist die Abteilung Integrationspolitik der Stadt Stuttgart Teil des Organisationsteams.

Die Veranstaltung wird im vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Mehr zur „Partnerschaft für Demokratie Stuttgart“ finden Sie hier.