Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

SCREAM. Ein populistisches Mashup

14. März/19:00 - 21:00

Theaterstück zum Thema Populismus

 

 

 

 

 

Wer am Lautesten schreit, hat zwar noch lange nicht Recht, doch gehört wird er allemal. In der Politik sind diejenigen laut geworden, die sich gegenseitig mit ihren Provokationen übertrumpfen, die Inhalte verknappen und emotionalisieren. Wenn es um öffentliche Aufmerksamkeit geht, scheint jedes Mittel recht. Angst wird geschürt, um politische Kräfte zu mobilisieren. Wahrheit scheint weniger von Fakten, als von Meinungen, Gefühlen und den 280 Zeichen eines Tweets abzuhängen. Der Ton wird härter, die Sprache lässt das strenge Bemühen um politische Korrektheit hinter sich, zugunsten der Haltung Das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-dürfen. Die Rollen im populistischen Weltbild sind klar verteilt: WIR sind die Guten, die ANDEREN unsere Feinde.

Regisseur Sascha Flocken und sein 4-köpfiges Ensemble spüren in „SCREAM. Ein populistisches Mashup“ die Mechanismen populistischer Sprache auf und entlarven sie.

Einführungsgespräch durch Regisseur Sascha Flocken und Dramaturgin Lucia Kramer am 13. März, 18:15-18:45 Uhr. Im Anschluss an die Vorstellungen steht das künstlerische Team zum persönlichen Gespräch, zum Quer- und Weiterdenken bereit.

 

Veranstalter*in:

 

 

 

 

 

Reservierung: ticket@jes-stuttgart.de // 0711 218 480-18 // oder über das Reservierungsformular auf www.jes-stuttgart.de

Eintritt: 12 Euro/ ermäßigt 7 Euro

Details

Datum:
14. März
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstaltungsort

Junges Ensemble Stuttgart (JES)
Eberhardstraße 61a
Stuttgart, 70173
+ Google Karte

Veranstalter

Junges Ensemble Stuttgart (JES)